By Conny
Posted: Updated:
1 Comment

Es gibt diese Welt: du hast ganze Ikea-Kommoden voll Schminke. Deine Nagellacke kannst du nicht mehr zählen, die Lippenstifte sind schon bröselig und die Mascaras eingetrocknet. Du kaufst dir jede neue Limited Edition und hast immer den neuesten Bronzer mit passendem Pinsel. Du weißt genau, wie man ein Gesicht konturiert, du hast verschiedene Make-Up Produkte, je nach Jahreszeit.

Und es gibt meine Welt. Die, in der nur eine Mascara vorkommt, solange bis man eben eine neue braucht, weil die alte Mascara leer ist. Die, in der ich die Schminkutensilien an maximal zwei Händen abzählen kann.

Willkommen in meiner minimalistischen Kosmetiktasche!

Ich will gleich ehrlich sein und sagen: so sehr wie ich Naturkosmetik schätze, so wenig Naturkosmetik findet sich in meiner Kosmetiktasche. Ich werde nochmal einzeln drauf eingehen. Es liegt einfach daran, dass ich noch kein überzeugendes Produkt gefunden habe.

Kosmetiktasche

 

Fangen wir doch aber mit der Kosmetiktasche ansich an, bevor ich über den Inhalt spreche. Da sich meine alte Kosmetiktasche in ihre Bestandteile aufgelöst hat, musste was Neues her. Und weil ich ja voll auf Öko und Nachhaltigkeit stehe, bin ich über diese waschbare (!) Baumwolltasche von Grüne Erde gestolpert. Sie ist wirklich klein, das sollte man wissen. Aber irgendwie auch gut: so kommt man gar nicht erst in Versuchung, viel Kram anzusammeln.

Der Inhalt

Kosmetiktasche Inhalt

 

Mascara
…von Astor. Naturkosmetik ist anders. Ich bin mit dieser auch nicht hundertprozentig zufrieden, aber immernoch zufriedener als mit den Mascaras aus dem Naturkosmetikbereich. Ich hatte schon welche von Lavera und Alverde und war immer enttäuscht. Entweder hat es quasi keinen Unterschied gemacht ob ich überhaupt Mascara trage oder nicht, oder sie sind bei dem kleinsten Regentropfen total verlaufen. Also wenn ihr da eine Empfehlung habt, packts gern in die Kommentare!

Wimpernzange
…von Sephora. Uralt. Ich kann mich tatsächlich noch erinnern, unter welchen Umständen ich diese Wimpernzange gekauft habe. Es war im Jahre 2011 und ich befand mich in Italien im Auslandssemester. Mensch, solange hält das gute Stück nun schon.

Augenbrauenstift
…von p2. Glaube ich. Schrift ist schon ab. Mit dem bin ich sehr zufrieden, tolle Farbe, toller Auftrag, tolles Bürstchen. Leider keine Naturkosmetik. Auch hier nehme ich Empfehlungen gern entgegen.

Kajal
…von Artdeco. Ebenfalls keine Naturkosmetik. Ich hatte diesen Kajal früher schonmal und habe dann andere Produkte aus der Drogerie getestet und auch Kajalstifte aus dem Bereich Naturkosmetik. Aber auch da muss ich leider sagen: egal ob Benecos oder Alverde – ich hatte immer verwischte Augen. Passiert mir mit dem hier nicht. Der hält bombenfest, lässt sich abends aber dennoch gut abschminken.

Augencreme
…von Alverde. Yeah, endlich mal Naturkosmetik. Ich liebe diese Creme. Sie ist so ergiebig, ich bin an dieser Tube schon seit September oder Oktober 2015 dran und ich nutze sie täglich. Lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und hat, wie ich finde, eine super Wirkung. Natürlich ist das kein Facelift, aber Puder und so weiter setzt sich nicht mehr in den Fältchen ab, weil die Partie einfach gut durchfeuchtet ist.

Anti-Pickel-Gel
…von Alterra. Auch eine Empfehlung. Ich hab zum Glück nicht so riesen Monsterdinger, aber wenn dann doch mal ein Pickel versucht die Oberhand zu gewinnen, wird er knallhart niedergeschmettert. Nein im Ernst. Einfach nach der Reinigung bisschen von diesem Gel auftragen und schwupps, schrumpfen die fiesen Dinger ganz schnell.

Mineral Make-Up und Kabuki Brush
…von Marie W. Es ist mein erstes Mineral Make-Up nach meiner geliebten Catrice Ultimate Matt Foundation (oder wie die auch immer heißt). Marie W. ist Natrue zertifiziert und produziert ihre Produkte in Deutschland. Dickes Plus! Außerdem mag ich den Auftrag von Mineral Make-Up sehr gern. Das ist bereits der zweite Tiegel. Wer sich über die 37,00 Euro erschrickt: hab ich auch. Aber ich habe es nahezu täglich benutzt und bin knappe 5 Monate damit ausgekommen. Mir ist es das Geld absolut wert, der Pinsel ist auch eine echte Empfehlung.

Lipliner
…von benecos. Ist okay. Ich brauche aber definitiv vorher eine Lippenpflege, sonst kriecht der Lipliner sofort in sämtliche Falten.

 

So – und nun her mit euren Produktempfehlungen!

Beitragsbild via Unsplash.

Merken

Ähnliche Beiträge

In letzter Zeit matsche ich gern Dinge zusammen. Ich würde mir gern mein Roggenmehl-Shampoo selber...

Ich habe es jahrzehntelang nicht mit einer Silbe in Frage gestellt: nämlich, dass man seine Haare...

Früher, als ich mir noch keine Gedanken über Inhaltsstoffe, Tierversuche und Umweltverträglichkeit...

One Comment
 
  1. Aurelia / 5. August 2016 at 12:48 /Antworten

    Moin Conny,
    über einen Tipp für vernüftige Mascara aus dem Naturkosmetikbereich wäre ich auch
    dankbar. Die die du getestet hast sind bei mir aus den gleichen Gründen durchgefallen.
    Meine Mascara ist von Rival de Loop die ist so wie sie seinsoll für mich, aber eben auch nicht Natur * hmm
    Mein Kajal den ich im Innenrand des Unterlides benutze ist von Alterra und da bin ich mit zufrieden.
    Ich hatte bei vielen anderen irgendwann Allergische Reaktionen.
    Ist gar nicht so leicht bei Dchminke gutes aus der Naturkosmetik zu finden was sich auch so verhält wie die
    normale 🙂

    Lg und ein schönes Wochenende
    Aurelia

Leave a Reply